Tierpatenschaften

Tierpate gesucht

 

Für viele Tiere, die wir in unserem Tierschutzhof Oberpfalz e.V dauerhaft betreuen, können Sie bereits

ab 5.- €uro monatlich

eine Patenschaft übernehmen. Sie helfen uns damit diesen Tieren ein Zuhause zu geben, in dem sie bis an ihr Lebensende sicher, artgerecht und liebevoll versorgt werden. Die größten Kosten sind, neben Tierfutter, die eigentlichen Versorgungskosten wie ärztliche Betreuung, Pflege und Unterbringung. Viele unserer Schützlinge erfahren im Tierheim zum ersten Mal einen positiven Kontakt zu Menschen.

Auf unserem Hof  bekommen gequälte oder verstoßene Tiere eine zweite Chance. Doch ohne die Hilfe von Tierfreunden, tragen die Betreiber eine hohe finanzielle Last. Wie in jedem Tierheim gibt es auch bei uns schwer Vermittelbare Tiere, egal ob Alter, Gesundheitszustand oder Verhalten.

Deshalb suchen wir Sie, werden Sie Tierpate und helfen Sie mit, den nicht vermittelbaren Tieren einen artgerechten Lebensabend zu ermöglichen

Viele Menschen suchen Jahr für Jahr nach einer neuen, sinnvollen und vielleicht ungewöhnlichen Geschenkidee. Die Suche nach dem richtigen Geschenk ist gerade zu den Feiertagen wie Ostern, Weihnachten oder an Geburtstagen oft nicht so einfach. Eine tolle Idee ist die Geschenk-Patenschaft. Sie machen lieben Menschen oder auch sich selbst eine Freude und unterstützen gleichzeitig noch den Tierschutzhof Oberpfalz e.V.

Ihr Team vom Tierschutzhof Oberpfalz e.V.

 

Patenschaftsantrag

5 NEUZUGÄNGE!

Diese 5, ca. eine Woche alten, Wildschweinchen haben Spaziergänger aus dem Wurfkessel geholt, da sie dachten die Kleinen wären in Not und haben sie beim Revierinhaber abgegeben.
Man hat versucht die Frischlinge wieder in den Kessel zurück zu setzen, in der Hoffnung, dass die Bache wieder kommt und sie wieder annimmt.
Leider kam sie nicht mehr zurück………😕
Die Kleinen hätten die kommende kalte Nacht nicht ohne die Wärme und Milch der Mutter überlebt, so hat sich der Jäger entschieden sie auf den Tierschutzhof zu bringen.

BITTE liebe Naturnutzer und Tierfreunde, lasst die Finger von den Wildtieren!!!
Wenn ihr bedenken habt, dass ein Wildtier in Not ist, dann sagt dem Revierinhaber bescheid, denn nur er hat die Ausbildung und das Wissen, was zu tun ist und kann die Situation richtig einschätzen!
Abgesehen davon, dass ihr mit einer vermeindlichen Rettungsaktion das Leben der Wildtiere auf`s Spiel setzt, kann eine führende Bache lebensgefährlich für den Menschen werden!
Die Aufzucht von Wildtieren in Menschenhand ist IMMER suboptimal für das Jungtier und endet oft mit dem Tod der Tiere, weil der Mensch die Natur nicht ersetzen kann……..

Für die kleine „Wildschweinrotte“ werden wir alles tun um ihr Leben zu retten……………..
Update: es sind 3 Keilerchen und 2 Bachen…..

Ersatzbache für Frischlinge sein zu dürfen, ist wieder eine MEGA Erfahrung!

 

Einige schwer vermittelbare Tiere werden vorgestellt:

Gisela

Gisela

Rasse: Haflinger

Geboren: 1996

Gisi sollte auf den Schlachttransport nach Italien weil sie stark an Sommerekzem leidet. Sie wurde freigekauft und landete über Umwege bei uns. Mit der entsprechenden Ekzemerdecke fühlt sich Gisela aber pudelwohl und muss nicht mehr unter dem ständigem Juckreiz leiden.



grisu

GRISU

Rasse: Minishetty – Wallach

Geboren: ca. 1994

Er stammt aus einem im Sommer 2011 beschlagnahmten Pferdetransport.

Er war körperlich in sehr schlechtem Zustand, hatte schlimme Zahnprobleme und war nur noch Haut und Knochen.

Wegen seiner üppigen Mähne nennen wir ihn „IT“ (Addams Family)


speedy

SPEEDY

Rasse: Ponymix – Wallach

Geboren: ca. 2001

Er sollte als Reitschulpony eingesetzt werden, da er sehr widersetzlich darauf reagierte wurde er an den Tierschutzhof abgegeben.

Wie sich nach kurzer Zeit herausstellte leidet Speedy an EMS und war sicher auf Grund der Erkrankung nicht im Stande seine ihm aufgetragene Arbeit zu verrichten.


tami

TAMI

Rasse: Arabermix – Stute

Geboren: 1996

Sie ist ein sehr sensibles Tier und hatte viele Vorbesitzer, die versuchten ihren „Ungehorsam“ mit Gewalt auszutreiben wir haben für sie eine Pflegestelle gefunden, wo sie keine Gewalt zu fürchten hat Tami sucht dringend nach Paten, die sie unterstützen